HAWK-Student Jonas Fey entwickelt eine Replik für das Dommuseum Hildesheim

Erscheinungsdatum: 03.06.2020

Es ist zu schön, um nicht gesehen zu werden. Aber auch zu wertvoll, um es öffentlich auszustellen: Das Dommuseum hat ein Drachenaquamanile für 1,3 Millionen Euro ersteigert. Um das mittelalterliche Bronzegefäß, das nicht mit bloßen Händen berührt werden darf, ausstellen zu können, fertigte Jonas Fey, Student an der Fakultät Gestaltung der HAWK in Hildesheim, eine Replik an. In seiner Bachelorthesis untersuchte er, wie im Fall einer Kopie mit den Schäden am Original umzugehen ist und inwieweit es darüber hinaus Sinn ergibt, weitere Duplikate zu anderen Zwecken zu erstellen.

Was ist ein Aquamanile?

Kontakt

portrait h.Gerbracht
Metallgestaltung / Geräte und Gefäße der Tischkultur, Architektur- und raumbezogene Arbeiten
  • E-Mail schreiben
  • +49/5121/881-325
  • Renatastraße 11
    (Raum HIWC_14)
    31134 Hildesheim
  • E-Mail schreiben
  • +49/5121/881-357
  • +49/5121/881-
  • Renatastraße 11
    (Raum HIWE_)
    31134 Hildesheim