Förderer des Deutschlandstipendiums engagiert sich jetzt besonders

Erscheinungsdatum: 09.04.2020

Die Corona-Krise trifft die Wirtschaft hart. Nicht nur im Einzelhandel bleiben die Umsätze aus. Auch viele Förderinnen und Förderer des Deutschlandstipendiums sind betroffen. Einer von ihnen ist Olaf Feuerstein, Geschäftsführer und Gesellschafter des Hotels „Freizeit In“ in Göttingen. Bereits seit 2018 engagiert er sich für das Deutschlandstipendium und konnte bereits zwei Studierenden der HAWK ein Stipendium ermöglichen. In der Corona-Krise arbeiten er und seine Belegschaft nun für Beschäftigte in Krankenhäusern und Bedürftige.