Angehende Restauratorinnen bergen Wandmalereifragmente aus der Zeit Ramses II

Erscheinungsdatum: 20.10.2017

Vier HAWK-Studentinnen der Konservierungs- und Restaurierungsstudiengänge haben zusammen mit drei Restauratorinnen im ägyptischen Nildelta über 3000 Jahre alte Fragmente von Wandmalereien geborgen. Das geschah im Rahmen des "Intensivkurses zur Konservierung und Restaurierung von ägyptischen Wandmalereien in Qantir, Unterägypten". Die Restauratorinnen hatten zuvor bereits im Kooperations-Projekt mit der Universität Minya in Tuna el-Gebel zusammengearbeitet. Bei dem Projekt handelt es sich um eine Kooperation der HAWK in Hildesheim mit dem Roemer‐ und Pelizaeus‐Museum Hildesheim.