Außergewöhnliches Engagement in HAWK und Gesellschaft

Publizierungsdatum: 17.12.2021

Die 27-jährige Peyman Ramadan stammt ursprünglich aus Syrien. Dort studierte sie Bauingenieurwesen auf Diplom an der Alfurat-Universität in Al-Hassaka, bis der Krieg die Fortsetzung ihres Studiums unmöglich machte und sie nach Deutschland floh. 2016 schrieb sie sich an der HAWK zur Studienvorbereitungsphase im Projekt HAWK open ein und engagiert sich seitdem vielfältig an der HAWK. Dafür erhielt sie jetzt den DAAD-Preis, der vom Deutschen Akademischen Austauschdienst vergeben und aus Mitteln des Auswärtigen Amtes gefördert wird.