Date details

Date
2021/10/01-2021/10/03
Time
11:00 am-6:00 pm
Location
Heinrichstraße 26, 31137 Hildesheim / Ateliergalerie Kathrin Sättele

Sieben HAWK-Studierende und ihre sieben Mentorinnen zeigen Ergebnisse vom 1. bis 3. Oktober aus dem Mentoringprogramm „Seite an Seite“ in der Heinrichstraße 26, Hildesheim

Im Semesterprojekt „Seite an Seite“ hatten die Studierenden erstmals in der Metallgestaltung die Möglichkeit, bereits während ihres Studiums von einem Mentoring zu profitieren. Sieben Mentorinnen aus dem Bereich der Metallgestaltung, die zum Teil selbst an der HAWK studiert haben, finden per Kreativaufgabe ihren Mentee und gleichzeitig ihr Projektthema, zu dem gemeinsam gearbeitet wird.

Bachelorstudierende haben ein Semester lang in einem Mentoringprogramm mit ihren jeweiligen Mentorinnen zu einem individuellen Thema im gegenseitigen Dialog Arbeiten entwickelt. Sehr verschieden haben sich die Mentoringteams ihren Forschungsfragen dialogisch angenähert. Ebenso unterschiedlich äußerte sich jede individuelle formale und inhaltliche Auseinandersetzung in der Materialverwendung und der wechselseitigen Entwicklung von Techniken, welche in authentische und erzählerische Ergebnisse mündete. Leiterinnen des Projekts sind Prof. Melanie Isverding und Diplom-Designerin Ellen Ropeter.

In der Ausstellung „Seite an Seite“ werden die Ergebnisse aus dem gleichnamigen Semesterprojekt im Kompetenzfeld „Schmuck und körperbezogene Objekte“ der Fakultät Gestaltung an der HAWK gezeigt. Zu sehen sind Arbeiten der Mentorinnen Marit Bindernagel, Yvonne Dallach, Sophie Kloess, Lisa Reizig, Alexandra Schade, Kathrin Sättele und Lilli Veers sowie von den Studierenden Lukas Böckelmann, Sabine Chromow, Mohammad Forsati, Marten Kueß, Lovis Kuschel, Lena Schüler und Jonas Schwalenberg.

Alle Ergebnisse sind von Freitag, 1. Oktober, bis Sonntag, 3. Oktober, in der Ateliergalerie Kathrin Sättele in der Heinrichstraße 26 in Hildesheim täglich von 11 Uhr bis 18 Uhr zu betrachten. Der Eintritt ist kostenfrei, bitte FFP2-Maske oder OP-Maske tragen.

Das Projekt wurde unterstützt durch die Gleichstellung der HAWK - Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim/Holzminden/Göttingen.

Alle Daten im Überblick
Ort: Heinrichstraße 26, 31137 Hildesheim
Ausstellungsdauer: 01.10.2021 bis 03.10.2021
Öffnungszeiten: 11.00 – 18.00 Uhr
Eintritt: kostenlos, bitte FFP2-Maske oder OP-Maske tragen

Im Kompetenzfeld Metallgestaltung im Lehrgebiet „Schmuck und körperbezogenes Objekt“ unter der Leitung von Prof. Melanie Isverding liegt der Fokus auf Schmuck- und Körperobjekte als symboltragende und nonverbale Kommunikationsmittel in der zentralen Nähe zum Menschen. In diesem Kontext werden Objekte und Artefakte entwickelt, die das Potenzial in sich tragen, Dialoge zwischen Gestaltenden, Tragenden und Betrachtenden zu erzeugen. Die Untersuchungen des Phänomens Schmuck können vom Unikat bis zu der Herstellung einer Serie reichen.