Von komplexer Energieversorgung und digitalem Wandel in der Bauwirtschaft

Regenerative Wärmeerzeugung und digitale Planung – diesen Themen widmete sich das Green Building Forum im Sommersemester 2019. Rund 90 Studierende, Lehrende und Fachleute aus der Praxis kamen auf Einladung des Studiengangs Green Building ins Weserberglandforum der HAWK in Holzminden, um sich zu informieren, zu diskutieren und auszutauschen.
Publizierungsdatum
11.04.2019
Weiterlesen

Über die Wirkung von Farbe und Linie

Sind das Blumen? Oder abstrakte Kunst? Die Antwort: beides. Denn die Vielfalt der Pflanzenwelt diente eindeutig als Inspiration für die Ausstellung, die ab sofort im Skulpturenhof des Helios Klinikums Hildesheim zu sehen ist. „Baukasten Flora“ heißt das Thema, das alle Plastiken verbindet. Die gezeigten Arbeiten untersuchen, wie florale Motive abstrahiert werden können und einzelne Elemente miteinander in Beziehung treten. Immer im Blick dabei waren Volumen, Struktur, Proportion, Dimension sowie die Wirkung von Farbe und Linie.
Publizierungsdatum
10.04.2019
Weiterlesen

Gelungene Eröffnung

Das Interesse und der Andrang waren groß zur Eröffnung der Ausstellung "Vom Spielen und Fliegen". Kein Wunder, denn wer spielt nicht gerne? Außerdem gibt es spannende Lösungen für Vogelhäuser zu sehen, mit denen der Neid der Nachbarschaft auf Jahre gesichert sein dürfte. Über 20 Studierende der Fakultät Gestaltung der HAWK haben unter der Leitung von Prof. Andreas Schulz und Prof. Hartwig Gerbracht spannende und innovative Lösungen entwickelt.  
Publizierungsdatum
09.04.2019
Weiterlesen

Projekt “NeSt” von HAWK und LEB wird jetzt digital

„NeSt“ - das Kooperationsprojekt der HAWK und der Ländlichen Erwachsenenbildung in Niedersachsen e.V. (LEB) berät seit fast zwei Jahren Geflüchtete und Menschen mit Zuwanderungsbiografien, die sich für einen Werdegang im Gesundheitswesen in Südniedersachsen interessieren. Das Projekt kann nun unter dem Titel „NeSt 2.0“ in die zweite Runde gehen, es ist für das Förderprogramm „Öffnung von Hochschulen“ des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur (MWK) ausgewählt worden. Das hat Wissenschaftsminister Björn Thümler mitgeteilt. Es wird mit rund 285.000 Euro gefördert.
Publizierungsdatum
05.04.2019
Weiterlesen

Europa und Land fördern „HAWK Start plus“ mit gut 200.000 Euro

Wer mit einem Schulabschluss aus einem anderen Land an der HAWK studieren will, soll es künftig leichter haben, sich anfangs zurecht zu finden. Das Programm „HAWK Start plus“ beginnt jetzt im April und ist ausgerichtet auf das Wintersemester 2019/2020. Es bietet die Möglichkeit, den Studienstoff der ersten beiden Semester auf drei Semester auszudehnen und in dieser Zeit parallel Sprach- oder Mathekurse, Orientierungsangebote oder wissenschaftliches Arbeiten und Schreiben zu belegen.
Publizierungsdatum
05.04.2019
Weiterlesen

Wenn Gebäude schwingen

Schwingungen, die in Gebäuden entstehen oder in Gebäude eingeleitet werden, führen in der Regel nicht zu Schäden an der Bausubstanz. Trotzdem können sie die Nutzung der betroffenen Bauwerke stark einschränken. Bei der Planung von Gebäuden muss deshalb neben der Baustatik zunehmend auch die baudynamische Qualität gewählter Konstruktionen Berücksichtigung finden, um definierte Systemantworten auf interne und externe Schwingungsanregungen gewährleisten zu können. So auch beim Neubau eines Produktionsgebäudes für Laborinstrumente des Life-Science-Konzerns Sartorius in Göttingen.
Publizierungsdatum
04.04.2019
Weiterlesen

Plasmabehandlung macht Naturfasergewebe haltbarer

Ein gut besuchter Stand auf der Hannover Messe: Vom 1. bis 5. April zeigt die HAWK als Aussteller ein Verfahren zur optimierten Plasmabehandlung von Naturfasergeweben. Gemeinsam mit anderen Hochschulen stellt die Göttinger HAWK-Fakultät Naturwissenschaften und Technik auf dem Gemeinschaftsstand des Landes Niedersachsen, Halle 2, Stand A08 aus. Unter der Leitung von Dr. Bernd Schieche und Martin Bellmann (M. Eng.) wird das Verfahren interessierten Besucher/inne/n erklärt.  
Publizierungsdatum
03.04.2019
Weiterlesen

Wie befreit man das Meer vom Plastikmüll?

Plastiktüten am Urlaubsstrand, Müllberge in Walmägen, Mikroplastik im Fischfilet: Bilder und Berichte vom wachsenden Müllproblem in den Ozeanen dringen immer mehr in das kollektive Bewusstsein. Millionen Tonnen Plastikmüll landen jährlich in den Weltmeeren und zersetzen sich dort in immer kleinere Partikel. Weltweit suchen Forscher/innen nach Lösungen für das Plastikproblem in den Ozeanen. Die Architektin Marcella Hansch verfolgt dabei einen besonderen Ansatz: Sie plant eine Plattform, mit der sogar Mikroplastik aus dem Wasser entfernt werden kann.
Publizierungsdatum
03.04.2019
Weiterlesen

Mit der Schreibmaschine gegen Rassismus

Mit ihren 94 Jahren kann Ruth Weiss auf ein wechselvolles Leben zurückblicken: Als Jüdin überlebte sie den Terror des Naziregimes und kämpfte gegen die Apartheit in Südafrika. Sie arbeitete als Journalistin, pendelte zwischen Afrika und Europa und schrieb Sachbücher und Romane. Am Montag, 15. April, liest Ruth Weiss an der HAWK-Fakultät Soziale Arbeit und Gesundheit aus ihrem autobiografischen Buch „Wege im harten Gras“.
Publizierungsdatum
01.04.2019
Weiterlesen

Helfen, Hilfe zu bekommen – „Soziale Arbeit im Gesundheitswesen“

Am Gesundheitscampus Göttingen, einer Kooperation der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) und der HAWK Hochschule Hildesheim/Holzminden/Göttingen, kann jetzt erstmals in Norddeutschland „Soziale Arbeit im Gesundheitswesen“ studiert werden.
Publizierungsdatum
29.03.2019
Weiterlesen