HAWK-Wissenschaftler/innen sehen Chancen durch Videotherapie

Publizierungsdatum: 13.01.2021

Die Coronavirus-Pandemie hat im vergangenen Jahr auch die Arbeit von Logopäd/inn/en und Sprachtherapeut/inn/en von heute auf morgen verändert. Therapiestunden konnten nicht mehr in Präsenz stattfinden. Durch eine Ausnahmegenehmigung der Krankenkassenverbände durften zum Beispiel logopädische Praxen erstmals Sprach-, Sprech- und Stimmtherapie mittels Videotherapie durchführen.