Details

Datum
23.05.2022
Zeit
16:00-18:00 Uhr
Standort
Zoom-Veranstaltung: HTTPS://ZOOM.US/J/92703633244 | KENNCODE: BAU / Hohnsen 2, Raum HID_E43

Die Fakultät Bauen und Erhalten lädt herzlich zur Veranstaltungsreihe Baugespräche ein!

Im Baugespräch mit: Benedikt Hartl, Opposite Office, München

»Zwischen Utopie und Dystopie«

Opposite Office: Zwischen Utopie und Dystopie
Opposite Office zeichnet, schreibt, imaginiert und baut architektonische Geschichten. Das junge Architekturbüro aus München, 2017 gegründet, fungiert als Plattform um den Einfluss von Architektur auf gesellschaftspolitische Prozesse zu untersuchen. Die Projekte sind zwischen Realität und Fiktion, zwischen Utopie und Dystopie angesiedelt und stellen einen Diskussionsbeitrag zu aktuellen weltpolitischen Ereignissen dar. Das aktuelle Projekt Nord Stream 3 beschäftigt sich mit der Frage wie wir das umstrittene Milliarden-Infrastruktur-Projekt Nord Stream 2 in Zukunft noch sinnvoll nutzen können.

Benedikt Hartl ist Gründer des aktivistischen Architekturbüros
Opposite Office in München.

 

Kontakt

Markwart
Mobilität und Verkehr, Koordination/Fachberatung BEng Bauingenieurwesen
  • E-Mail schreiben
  • +49/5121/881-281
  • +49/5121/881-200281
  • Hohnsen 1
    (Raum HIB_E21)
    31134 Hildesheim