Details

Date
11.01.2023
Zeit
18:00-19:30 Uhr
Standort
Virtuell

Lebens:Alter
Sterben und Tod als Querschnittaufgabe der Sozialen Arbeit

Soziale Arbeit hat einen gesellschaftlichen Auftrag am Lebensende, bei dem Würde und Achtung, Teilhabe und Selbstbestimmung im Mittelpunkt stehen. 

Bedürfnisse, Wünsche und Ängste von Sterbenden und Zugehörigen (unit of care) sind die maßgeblichen Orientierungspunkte für eine umfassende Begleitung und professionelle Unterstützung. Mit Fachwissen, Haltungen und Methodenkompetenz wird eine Sorgekultur in einem Team von Haupt- und Ehrenamtlichen entwickelt, um das Lebensende würdig zu gestalten. Die Professionalität Sozialer Arbeit zeigt sich in der Vernetzung und im Gespräch mit andere Professionen, Ehrenamtlichen und Angehören, um Leiden zu lindern und Lebensqualität in den letzten Monaten, Wochen und Tagen zu fördern und eigenen ethischen Prinzipien ihrer Fachwissenschaft gerecht zu werden. 

Gast

  • Prof. Dr. Verena Begemann (HS Hannover)

Moderation: Prof. Dr. Sabine Mertel

Anmeldung

Informationen zu den Gesprächsabenden finden Sie unter:
https://pth.hawk.de. Bei Interesse an einem Abend teilzunehmen, schreiben Sie bitte bis zwei Tage vor dem angegebenen Gesprächsabend eine E-Mail unter Angabe des Termins an pth.fs@hawk.de Sie erhalten dann den Zoom-Einwahl-Link für die Veranstaltung.