Anschrift
Fakultät Soziale Arbeit und Gesundheit
E-Mail schreiben
Brühl 20 (Raum HIG_E01)
31134 Hildesheim
Sprechzeiten

Dienstags, 08:00-09:00 Uhr

Vita

  • Ausbildung zum Erzieher am Stephansstift in Hannover. Beschäftigungsverhältnisse im Rahmen der öffentlichen Erziehung in verschiedenen Kinderheimen und Jugendwohnungen (Hannover und Hamburg).
  • Studium der Sozialpädagogik an der Fachhochschule Hamburg. Schwerpunkt des Studiums "Soziale Arbeit mit Migranten und Flüchtlingen". Im Anschluss langjährige Tätigkeit im Arbeitsfeld der Sozialen Gerontologie in einer Sozialstation (Hamburg).
  • Studium der Erziehungswissenschaft an der Universität Hamburg, Schwerpunkt Erwachsenenbildung. Nach Abschluss des Studiums Wechsel in die Flüchtlingssozialarbeit. Beteiligt am Aufbau einer unabhängigen Beratungsstelle für Flüchtlinge bei der Nordelbischen Landeskirche in Hamburg.
  • Seit Sommersemester 2000 als Lehrkraft für Besondere Aufgaben an der Fachhochschule Hildesheim.
  • 2011 Promotion an der Universität Hildesheim.

 

Lehrgebiet/e

  • Professionelle Identitätsbildung/ Professionelles Selbstverständnis in der Soziale Arbeit
  • Soziale Probleme und Soziale Arbeit
  • Migrationssozialarbeit / Transnationale Soziale Arbeit

 

Mitarbeit in der Selbstverwaltung

  • Modulsprecher (Modul 12) Projekte
  • (BA – Soziale Arbeit Hildesheim)
  • Verantwortlich für den Bereich Praktika und Projekte
  • (BA – Soziale Arbeit Hildesheim)

 

Studentische Praxisforschungsprojekte – "Im Dialog mit der Praxis"

  • Studierende der Sozialen Arbeit im Dialog mit der Praxis (2019): Entwicklung und Perspektive der ambulanten Kinder- und Jugendhilfe Eine qualitative Studie. In: Soziale Arbeit und Gesundheit im Gespräch. HAWK – Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst (Hrsg.) Hildesheim. Als PDF hier
  • Studierende der Sozialen Arbeit im Dialog mit der Praxis (2018): Dezentrales eigenständiges Wohnen versus zentrale Unterbringung in Sammelunterkünften
    -Eine empirische Studie zu den Arbeitsbedingungen in der Flüchtlingssozialarbeit. In: Soziale Arbeit und Gesundheit im Gespräch. HAWK – Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst (Hrsg.) Hildesheim. Als PDF hier
  • Ole Bessel, Stefan Buchholz, Ilker Deniz, Manuel Drobeck, Taleja Lichtenberg, Jennifer Macke, Sonja Möller, Sabrina Neumann, Ella Katharina Pfeiffer, Nicole Prietzel, Lena Rebentisch, Nadja Rodewald, Ann-Kathrin Schulz, Henning Schulze, Frauke Seefeldt, Jenna-Elena Thiemann u. Henning Wetzky (2017): Studium, Praxis  und dazwischen – Das Berufspraktikum trifft professionelles Selbstverständnis. Hildesheim. Als PDF hier
  • Albrecht, Walter;  Garipkus, Serap; Gatzemeier, Christoph; Hartleib, Melanie;  Kotzian,Nils; Röske, Dima; Siegler, Tim u. Werder, Julian von (2015): Ökonomisierung der Sozialen Arbeit – Am Beispiel der Jugendberufshilfe. Als PDF hier

 

Forschung / Projekte

2013

  • Aneignung eines professionellen Selbstverständnisses II – Analyse von Modulen zur Habitus- und Identitätsbildung aus Bachelor-Studiengängen ‘Soziale Arbeit‘ im Vereinigten Königreich Großbritannien und Nordirland (England, Nordirland, Schottland u. Wales)

2011

  • Aneignung eines professionellen Selbstverständnisses. Analyse von Modulen zur Habitus- und Identitätsbildung aus Bachelor-Studiengängen "Soziale Arbeit" in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

2005

  • Analyse des Reflexionsniveaus von Studierenden und Vorschläge zur Weiterentwicklung des Curriculums „Theorie u. Praxisverknüpfung“

 
Veröffentlichungen

  • Ebert, Jürgen u. Klüger, Sigrun [2018]: Im Mittelpunkt der Mensch – Reflexionstheorien und -methoden für die Praxis der Sozialen Arbeit. 4. Auflage. Hildesheim - Zürich - New York
  • Ebert, Jürgen [2018]: Menschenrechtsbildung und Demokratiepädagogik als Voraussetzung für eine Kritische Soziale Arbeit mit Flüchtlingen. In: Martínez Calero, Mercedes;  Rohloff, Sigurður A. und Lange, Dirk: Soziale Arbeit und Politische Bildung in der Migrationsgesellschaft. Wiesbaden. S. 97-107
  • Ebert, Jürgen [2017]: Kommunikation und Berufsalltag. Eine Schlüsselkompetenz in sozialen und helfenden Berufen. In: Hoburg, Ralf (Hrsg.) Kommunizieren in sozialen und helfenden Berufen. Stuttgart. S. 11-27
  • Ebert, Jürgen [2016]: Partizipation und Selbstorganisation. In: HAWK (Hrsg.): Soziale Arbeit und Gesundheit im Gespräch: Flucht- Migration und Soziale Arbeit. Hildesheim 2/2016. S. 83-103
  • Ebert, Jürgen; Garipkus, Serap; Hartleib, Melanie; Röske, Dima und Siegler,  Tim [2016]: Die Ökonomisierung der Jugendberufshilfe ist weit vorangeschritten. In: Landesstelle Jugendsozialarbeit (Hg.): „jugendsozialarbeit nord“ - Infodienst - Nr. 170, Mai 2016. S. 1-3
  • Ebert, Jürgen [2015]: Professionsentwicklung im Studium – Curricula im Widerstreit der Interessen – Vortrag im Rahmen der Jahrestagung des jDBSH in Hildesheim am 29.05.2015. PDF hier
  • Ebert, Jürgen [2013]: New Managerialism. Eine Gefahr für die Profession? – Die Bedeutung der Aufhebung demokratischer Strukturen für die Arbeitsbeziehungen in der Sozialen Arbeit. PDF hier
  • Ebert, Jürgen [2013]: Aneignung eines professionellen Selbstverständnisses II. Analyse von Modulen zur Habitus- und Identitätsbildung aus Bachelor-Studiengängen "Soziale Arbeit" in England, Nordirland, Schottland und Wales. PDF hier
  • Ebert, Jürgen (2012): Erwerb eines professionellen Habitus im Studium der Sozialen Arbeit. Hildesheim - Zürich - New York
  • Ebert, Jürgen [2012]: Reflexion als Schlüsselkategorie professionellen Handelns in der Sozialen Arbeit. 2. Auflage. Hildesheim - Zürich - New York. 
  • Ebert, Jürgen [2011]: Aneignung eines professionellen Selbstverständnisses. Analyse von Modulen zur Habitus- und Identitätsbildung aus Bachelor-Studiengängen "Soziale Arbeit" in Deutschland, Österreich und der Schweiz. PDF hier
  • Ebert, Jürgen [2010]: Professioneller Habitus. Rahmenbedingungen der Aneignung im Studium der Sozialen Arbeit. In: Wilken, Udo u. Thole, Werner: Kulturen Sozialer Arbeit. Profession und Disziplin im gesellschaftlichen Wandel. Wiesbaden. S. 198 -207
  • Ebert, Jürgen [2009]: Soziale Arbeit zwischen Professionalisierung und De-Professionalisierung am Beispiel des Case Managements in der Beschäftigungsförderung. In: Finkeldey, Lutz und Thiesen Andreas (Hrsg.): Case Management in der Jugendberufshilfe. Hildesheim - Zürich - New York. S. 167 - 179
  • Buhk, Thomas; Verbeck, Anne; Ebert, Jürgen u. Valdivia, Carmen [2000]: Projekt zur Förderung einer medizinischen Basisversorgung für in Deutschland lebende HIV_positive Menschen ohne Aufenthaltsrecht in Hamburg. In: Jäger, Hans: Aids. Herausforderungen für Forschung, Behandlung und das Leben mit HIV. Landsberg/ Lech. S. 356 - 365
  • Ebert, Jürgen [1999]: Ausgestaltung der Lehrtätigkeit zu der auch Organisation und Begleitung der Praktika im Hauptstudium gehören. Hamburg
  • Ebert, Jürgen u. Rich, Gert [1992]: Deutsch-Ausländische Begegnungsstätten in Hamburg - Anspruch und Realität. In: Standpunkt Sozial. Hamburger Forum für Soziale Arbeit. Heft 1/ 1992. S. 68 - 76